Ultraleichte Bekleidung und Ausrüstung für Ultralight Trekking

Yeti – Passion Schlafsäcke & Companyon Daunenjacken ausgezeichnet mit Gear of the Year & Red Dot Award

Auf Hikinggear.de hatten wir uns ja schon mehrmals mit den Produkten der Marke Yeti beschäftigt. Eigentlich nicht ungewöhnlich, denn wenn man wie wir auf der Suche nach einer Daunenjacke oder eben einen leichten Daunenschlafsack ist, so rückt automatisch immer die Marke aus Görlitz in den Vordergrund.

Yeti Produktionsstätte - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Yeti Produktionsstätte - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Sei es nun die Daunenschlafsäcke der Yeti Passion Serie oder eben die Companyon Serie, Yeti liefert stets Produkte, die als die Leichtesten ihrer Art gelten.

Das Design ist sicherlich Geschmackssache (brauner Stoff stößt bei uns nicht auf Gegenliebe ;-) ), doch die Daten allein lassen einem schwärmen, erst recht, wenn man auf Leichtgewichtspfaden wandert.

Hier mal ein paar der herausragenden Produkte von Yeti, die nicht nur uns gefallen:

Yeti Passion One - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Yeti Passion One - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Yeti Passion Five - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Der Name ist nicht schlecht gewählt: Passion-Schlafsäcke erregen auch bei Preisrichtern Leidenschaft. Der „Gear of the Year“ des Magazins „Outdoor“ geht im Jahre 2009 an den Yeti Passion Five. Dessen kleinerer Bruder, der Passion One, wird im gleichen Jahr mit dem „Designpreis Deutschland“ geehrt; zuvor hatte er bereits den „Red Dot Award“ abgeräumt. Damit nicht genug: Im Jahre 2010 hat das Internationale Forum Design nun auch noch einen engen Verwandten der beiden, die Jacke Yeti Purity, ausgezeichnet.

Gear of the Year – Platz Eins für den Passion Five

„Die Feinheit und Leichtigkeit dieses Schafsacks erweckt wahre Begeisterung bei Berührung“, jubeln die Juroren des Designpreis Deutschland, der wegen seiner hohen Anforderungen als „Preis der Preise“ gilt. Für den Yeti Passion One gab es Silber. Bei der Zeitschrift „Outdoor“ haben die Leser von 21 Schlafsäcken die mit 790 Gramm (Größe L) wohl leichteste Vierjahreszeiten-Schlummerhülle der Welt, den Yeti Passion Five, auf Platz Eins gebettet.

Yeti Passion Packsack - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Yeti Passion Packsack - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

„Offenbar entwickeln wir eine richtige Idee zur rechten Zeit“, sagt Kay Steinbach, Geschäftsführer von Yeti. Wie gute Freunde sollen die Produkte der neuen Companyon-Familie Reisende nicht nur auf Trekking-Touren, sondern auch ins beste Hotel der Stadt begleiten. Darum erinnert ein Passion eher an eine schillernde Abendrobe als einen Schlafsack. Packt man ihn ein, beansprucht er kaum mehr Platz als eine Pampelmuse. Dabei hält er extremen Wintertemperaturen stand.

Auf der Siegerstraße – die Leichtesten Ihrer Art

Yeti Purity in braun - Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Die Companyon-Familie verbindet Spitzentechnologie mit den Wundern der Natur – das ist das Erfolgsrezept. Gefüllt werden die Schlafsäcke, ebenso wie Mantel, Weste und die nun ausgezeichnete Yeti Purity Jacke mit Daunen von ausgewachsenen Gänsen aus Europa. Die Bezüge werden aus einem hauchdünnen Nylongarn gewonnen; weltweit sind nur eine Handvoll Maschinen imstande, diesen feinen Faden zu verweben. Das Ergebnis wirkt mit 25 Gramm je Quadratmeter schwerelos und ähnelt dennoch der Textur von Gleitschirmen: wind- und wasserabweisend, reißfest an Felswänden ebenso wie im Kampf mit langen Fingernägeln.

„Dieses Produkt“, urteilt die Jury des Product Design Award, „überzeugt nicht nur durch technologische Innovation“, sondern auch durch das „hohe ästhetische Niveau“ – „ein völlig neues Lifestyle-Image“. Am 2. März 2010 tritt die Jury des Internationalen Forum Design zusammen, um zu verkünden, ob die Purity-Jacke außerdem mit Gold geehrt wird. Steffi & ich sind gespannt – und drücken die Daumen.

Yeti gibt es u.a. bei

Globetrotter

Bergzeit

Fotonachweis: yeti/g.u.hauth

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags:

About the Author

Seit gut 10 Jahren stets ultraleicht auf Tour im hohen Norden und in Südeuropa. Auf Tour ist man selbst als Grammjäger unterwegs und greift dort gern aus Überzeugung zur leichten Ausrüstung und Bekleidung, wobei dies jedoch eher "gemäßigt" praktiziert wird. "Grenzwertige" Experimente im nicht minder interessanten "super-ultralight backpacking"-Bereich finden hingegen meist am Wochenende auf kurzen Touren statt. Das Ergebnis ist hoffentlich eine interessante Mischung aller Facetten des Leichtgewichtswandern auf Ultraleicht-Trekking.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking