Ausrüstung

EOE Lithium – Der wohl leichteste Kocher im Test

EOE Lithium – Der wohl leichteste Kocher im Test

Bei der Tourvorbereitung kann man verschiedene Ansätze verfolgen und zu einem für sich selber idealen Ergebnis kommen. Man selbst legt in erster Linie den Fokus weniger auf das Gewicht, sondern vorallem auf das Packmass der Ausrüstung und Bekleidung. Insofern ist bei uns die Freude über einen immer kleiner werdenen Tourenrucksack ausgeprägter, als wenn man wieder […]

Read More →

Read More →

Outdoor Research Drycomp Ridge Sack – Wasserdichter Rucksack für Grammjäger im Review

Outdoor Research Drycomp Ridge Sack – Wasserdichter Rucksack für Grammjäger im Review

Rucksäcke mit geringem Eigengewicht gibt es inzw. massig im Handel, wobei auch hier gesagt sei, dass nicht jeder im Handel angepriese ultraleichte Rucksack auch tatsächlich effizient ist. Effizienz kann man z.B. anhand dem Verhältnis aus Volumen und Gewicht messen. Etwas schwieriger wird es nun bei unserem heutigen Testexemplar, denn würde man den Rucksack nach den […]

Read More →

Read More →

Fenix HL10 – Ultrakompakt, leicht und satte 70 Lumen im Stirnlampen-Review

Fenix HL10 – Ultrakompakt, leicht und satte 70 Lumen im Stirnlampen-Review

Wenn die Stirnlampe neben einem niedrigen Gewicht auch noch Leistung haben soll, dann präsentieren wir heute vielleicht genau die richtige Lampe. Klar es gibt mit der Black Diamond Ion (30 g mit Batterie) oder der Petzl e+Lite (27 g) leichtere Lampen, die wir allesamt selber für Touren dabei haben, aber beide Lampen haben z.B. den […]

Read More →

Read More →

Exped Cloudburst 25 – Wasserdichter Leicht-Rucksack

Exped Cloudburst 25 – Wasserdichter Leicht-Rucksack

Für ultraleichte Ausrüstung kann man schon mal ein Vermögen ausgeben und Gewichtsrekorde aufstellen. Wer leicht unterwegs sein möchte, dabei aber auch nicht gerade den Preis eines Kleinwagen mit seinem Gepäck ausgeben will, für den stellen wir nun stellvertretend für einen  leichtgewichtigen Rucksack unter 50 € den Exped Cloudburst 25 vor. In den Shops gibt es […]

Read More →

Read More →

Ultraleicht Trekking, das ist Schlafen in einer Strandmuschel

Ultraleicht Trekking, das ist Schlafen in einer Strandmuschel

Wenn man sich zum ersten mal mit dem Thema Ultraleicht-Trekking, dem reinen Leichtgewichtswandern auseinander setzt, dann mag man mit Blick auf die ein ein oder andere Tarp-Aufbauart spontan schon zu so einer These wie „Ultraleicht Trekking, das ist Schlafen in einer Strandmuschel“ kommen. Natürlich wäre dies falsch und oberflächlich, eröffnet zugleich aber auch ganz interessante […]

Read More →

Read More →

Petzl e+LITE – 28 g für eine Stirnlampe = Ultralight

Petzl e+LITE – 28 g für eine Stirnlampe = Ultralight

Oftmals liest man über das folgende Produkt, es sei eine reine Notfalllampe. Eine Stirnlampe, die lediglich in Notsituationen zum Einsatz kommen kann bzw. sich gut im Auto als Reservelampe macht.

In Wirklichkeit ist die e+LITE von der Firma Petzl für alle Einsatzgebiete gewappnet. Zwar ist die Leuchtkraft & Leuchtdauer der Petzl e+LITEkürzer als bei anderen Stirnlampen, dafür glänzt sie jedoch mit anderen Eigenschaften, die gerade für Ultralighttouren ideal sind.

Die Petzl e+LITE bietet sich gerade auf Ultralighttouren als Stirnlampe an, weil sie mit 28 g äußerst leicht ist und somit auch die Ultraleichtwanderer von einer Stirnlampe überzeugt, die bislang wegen dem extra Gewicht bei Touren auf eine Stirnlampe verzichtet haben.

Zum Schutz der Petzl e+LITE wird die Stirnlampe in einem festen Etui verpackt, welches bereits im Lieferumfang enthalten ist. Trotz des Etui bleibt das Packmaß klein und kompakt.

Auch wenn man die Stirnlampe erst einmal gar nicht oder nur gelegentlich nutzt, so könnte sie theoretisch mit Batterien 10 Jahre lang im Rucksack verweilen und wäre nach den Jahren immer noch betriebsbereit.

Die Leuchtdauer von 35 Stunden im „Maximummodus“ & 45 Stunden im „Economicmodus“, sind ein Tribut an das geringe Gewicht, denn entgegen der gängigen Petzl Stirnlampen, verwendet die Petzl e+LITE eine CR2032 LithiumBatterie.

Auf einer Länge von bis zu 19 Metern leuchtet die Petzl e+LITE, was durchaus für den Aufbau des Nachtlagers reichen sollte und um sich nachts im Wald grob zu orientieren.

Die Petzl e+LITE besitzt drei weiße und eine rote LED, die man in zwei Helligkeitsstufen einstellen kann und als Notfalllampe Pflichtausstattung, einen Blinkmodus in weiß und rot.

Tragbar ist die e+LITE überall, d.h. mittels flexiblen Stirnband auf dem Kopf, am Handgelenk, abnehmbar und mittels Clip am Rucksackgurt, am Hut, usw. Die Befestigungsmöglichkeiten scheinen unbegrenzt.

Passend für eine Notfalllampe ist auch an der Lampe eine Pfeife integriert. Die Pfeife der Petzl e+LITE verdient diese Bezeichnung, denn die 100dB lässt einen auch noch aus 500 m lokalisieren. Für all diejenigen, die sich nicht mit dem Morsecode auskennen, ist auch das Intervall für S-O-S auf der Pfeife der Petzl e+LITE eingetragen.

Hier mal ein kleines, aber sehr ausführliches Produktvideo:

Read More →

Read More →

Daunenjacken von Berghaus – Furnace für Männer & Manasa für Frauen

Daunenjacken von Berghaus – Furnace für Männer & Manasa für Frauen

Für Steffi suchen wir noch für die kommenden Touren eine leichte Daunenjacke. Die Kriterien, die erfüllt sein sollen, wären Cuin Zahl von Minimum 700, ein niedriges Gewicht, eine Wind- und Wasserabweisende Außenhaut und ein kleines Packmaß. Interessant sind hierbei neben anderen Modelle auch die Daunenjacken von der Firma Berghaus. Unter den Bezeichnungen Berghaus Furnace und […]

Read More →

Read More →

Platypus SoftBottle – neue Modelle vom Ultralight-Klassiker

Platypus SoftBottle – neue Modelle vom Ultralight-Klassiker

Wer sein Rucksackgewicht reduzieren will, der schaut immer ganz genau hin, was er wo und wie durch leichte Sachen ersetzen kann. Nicht selten wich die schwere Alu-Trinkflasche für eine Polycarbonatflasche und wer auch noch auf das Packmaß geachtet hat, der hat sich direkt eine wiederverwendbare Flasche von der Firma Platypus gekauft. Im Sommer 2010 kommen […]

Read More →

Read More →

Primus TiLite – Kocher & 0,9 Liter Titantopf für Grammjäger

Primus TiLite – Kocher & 0,9 Liter Titantopf für Grammjäger

Fast hätte ich dieses Produkt vergessen, passt es doch hier wunderbar in den Blog.

Bei meiner Schwedentour war natürlich der Besuch in einem der vielen Naturkompaniet Läden in Stockholm ein Punkt auf der ToDo Liste und da sah ich die eigentlich perfekte Topf & Gaskocherkombination. Eigentlich perfekt, wenn man nicht schon einen leichten Gaskocher besitzen würde.

Die Firma Primus brachte dieses Jahr zum Frühjahr den Primus TiLite heraus und der Kenner sieht sofort, das „Ti“ steht für Titan.

Gerade einmal 198 g wiegt der Primus TiLite, eine Kombination in Titan bestehend aus einem leichten Gaskocher und einem Topf mit Deckel.

Der Topf des Primus TiLite hat ein Fassungsvermögen von 0,9 Liter, das entspricht meiner Erfahrung nach einer großen Luxusausstattung für Solotrekker und einer knappen Ausstattung für zwei Personen. Jeweils unter dem Aspekt des richtigen Kochens, also keine Fertigmahlzeiten.

Das Packmaß des Primus TiLite ist ebenfalls sehr gut, denn es kann alles ineinander verstaut werden. Zusammen mit dem Kocher des Primus Ti Lite verschwindet auch noch eine Primus 230 g Kartusche in dem großen Titantopf des Sets und nimmt nur den Platz ein, den der Primus TiLite Topf allein verbrauchen würde.

Der Gaskocher des Primus TiLite ist ein sehr leistungsstarker Kocher. Im Vergleich zu meinem Primus Micronstove ist dieser noch einmal stärker. Mit 4000 Watt sorgt dies für 3 Minuten Kochzeit.

Trotz des niedrigen Gewichts des Primus TiLite muss man auf eine Piezozündung am Gaskocher nicht verzichten.

Read More →

Read More →

Golite Quest – Trekkingrucksack mit 72 Liter bei 1,45 kg

Golite Quest – Trekkingrucksack mit 72 Liter bei 1,45 kg

Denkt man spontan an leichte Ausrüstung, ob nun Schlafsäcke, Kleidung, Zelte oder Rucksäcke für den Grammjäger im Wanderer, so fällt einem oft die Firma Golite ein.

Die Firma GoLite hat den Ruf, dass sie leichte, sehr leichte Ausrüstung herstellen und somit ist es auch nicht verwunderlich, dass der Rucksack, den ich heute vorstelle, der Golite Quest, als ein 72 Liter Rucksack gerade einmal 1,45 kg wiegt.

Am Wochenende hatte ich noch einen alten Deuter Aircontact 75+10 in der Hand und es ist schon beachtlich, dass zwischen beiden Rucksäcken, die sich im Volumen nicht stark unterscheiden, 1,85 kg liegen.

Man könnte nun davon ausgehen, dass beim Golite Quest am Tragegestell gespart wurde, doch auch der Golite Quest besitzt ein Rückenpolster mit einem herausnehmbaren Alurahmen wie wohl jeder Trekkingrucksack.

Fairerweise muss man aber sagen, dass der Deuter Aircontact 75+10 doch schon ein etwas stabileres Tragegestell, Hüftflossen & Schultergurtsystem besitzt und man mit diesem System weit mehr tragen kann, als mit dem Golite Quest. Das mehr tragen oder das schwere Tragen ist aber überhaupt nicht Sinn des Ultralightgedankens 😉

Überzeugn können die Golite Rucksäcke schon allein durch die vielen Features, denn auch der GoLite Quest hat allerlei Schnickschnack, wie z.B. die beiden großzügigen Taschen auf den Hüftflossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Read More →

Read More →

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking