Ultraleichte Bekleidung und Ausrüstung für Ultralight Trekking

MYOG – Tent Peg Toilet Trowel

…gemäß dem Buchtitel „How to shit in the woods„, habe ich auf Touren immer eine kleine Fiskars Schaufel dabei, mit der man mal eben ein kleines Loch graben kann. 

Trotz Kunststoff ist die Fiskarsschaufel mit 100 g aber auch nicht gerade leicht und stellt mit Sicherheit auch einen Posten auf der Packliste dar, den man bei jeder Tour erst einmal überdenkt.

Beim Stöbern im Netz und beim Lesen der Outdoorblogs bin ich auf zwei Artikel gestoßen, die genau die richtige Lösung bieten, um einerseits nicht auf eine Schaufel zu verzichten und andererseits auch noch Gewicht einzusparen.

Baz von Baz`s  Backpacking greift zum Beispiel die Idee von Andy Howell auf und bastelt aus einem Zelthering eine Ultralight Schaufel, die als Ergebnis nur noch 31 g bzw 36  g wiegt.

Als Grundlage verwenden beide von MSR den Blizzard Stake der mit einer Länge von 24 cm und einem Gewicht von 24 g genau richtig ist für so eine Behelfsschaufel.

Zum Schutz der Hände bzw. für einen angenehmeren Griff wickelt man ein Stück Schwamm oder Eva um das obere Ende und klebt es ab oder wickelt Gurtband rum.

Hier einmal der Link zur Bauanleitung von Andy Howell als PDF.

Ich selber habe mich nur grob an der Bauanleitung orientiert.

Aufgrund meiner Campingvergangenheit hatte ich noch einige Sachen herumliegen und war dementsprechend nicht gezwungen extra etwas zu bestellen.

Mein Hering war somit auch nicht wie der MSR Blizzard Stake 24 g schwer, sondern im Rohzustand stattliche 59 g.

Es bestand für mich auch eher nur die Vorgabe, dass meine „Schaufel“ am Ende unter 100 g wiegen sollte und nicht, dass ich bei 30 g lande.

Meinen auserwählten Hering habe ich mit Hilfe der Bohrmaschine um einige Gramm erleichtern können, so dass er am Schluß nur noch 45 g wog.

Wie man sieht habe ich mir den MSR Blizzard Stake als optisches Vorbild genommen.

Im letzten Loch habe ich noch eine Kordel befestigt, an der ich die „Schaufel“eventuell  später am Rucksack aufhängen könnte. Ob die Kordel nun notwendig ist oder nicht sei dahin gestellt, ich wollte mir die Option offen lassen.

Aus Restbeständen einer alten EVA habe ich mir ein ca 6 cm langes Stück herausgeschnitten. Bei der Länge habe ich etwas zu viel genommen. Ich denke, da muss man herumexperimentieren.

Man legt nun den Hering auf die EVA,markiert die Ränder und ritzt die Oberfläche etwas an, damit die Stege des Herings in der EVA passen.

Mit Ducktape habe ich dann die EVA fest um den Hering gewickelt. Man könnte aber auch Griffband, Kordel, usw. verwenden.

Als Ergebnis kam nun eine 54 g schwere Schaufel heraus.

Obwohl noch nicht ganz fertig, habe ich schon fast die Hälfte von meiner alten Fiskars Schaufel geschafft. Ich denke mal, weil ich mit den Löchern noch nicht ganz so zufrieden bin und eh pfeilen muss, dass ich wohl noch unter der symbolischen Marke von 50 g landen werde.

Für mich persönlich reicht das, wer es leichter haben will, der bestellt sich wie die beiden anderen Blogger den MSR Blizzard Stake.

Weitere Bilder:

tent peg toilet trowel
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags:

About the Author

Seit gut 10 Jahren stets ultraleicht auf Tour im hohen Norden und in Südeuropa. Auf Tour ist man selbst als Grammjäger unterwegs und greift dort gern aus Überzeugung zur leichten Ausrüstung und Bekleidung, wobei dies jedoch eher "gemäßigt" praktiziert wird. "Grenzwertige" Experimente im nicht minder interessanten "super-ultralight backpacking"-Bereich finden hingegen meist am Wochenende auf kurzen Touren statt. Das Ergebnis ist hoffentlich eine interessante Mischung aller Facetten des Leichtgewichtswandern auf Ultraleicht-Trekking.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking