Ultraleichte Bekleidung und Ausrüstung für Ultralight Trekking

MSR Pocketrocket – die Taschenrakete für die leichte Küche

Wie könnte man das Produkt beschreiben? Am treffensten wäre hierbei klein, leicht und leistungsstark.

Wer kennt das nicht, man ist auf Tour und hätte Lust auf einen Kaffee oder eine „Heiße Tasse“, der Gaskocher liegt ganz weit unten im Rucksack und ist noch dazu aufwendig aufzubauen. In solchen Fällen überlegt man es sich zweimal, eine Pause zu machen und den halben Rucksack wegen dem Gaskocher auszuräumen.

Der andere WorstCase ist es, einen äußerst schweren Gaskocher dabei zu haben, der durch sein hohes Eigengewicht den Rucksack unnötig schwerer macht.

In beiden Fällen sind Aufsteck-Gaskocher, wie der MSR Pocketrocket überlegen.

Der MSR Pocketrocket von der Firma Mountain Safety Research zeichnet sich durch ein geringes Packmaß und einem niedrigen Gewicht aus, wodurch der Gaskocher sowohl bei der Packliste nicht ins Gewicht fällt, als auch beim Packmaß in jedem Topf und in jeder Tasche Platz finden wird und somit stets griffbereit ist.

Leistung

Die Watt-Leistung eines Gaskocher selber sagt zwar noch nichts über die Effizienz des MSR Pocketrocket aus, aber mit seinen 2900 Watt ist der MSR Pocketrocket wahrlich eine Rakete, denn er ist mit Abstand einer der kräftigsten Gaskocher, die man auf eine Kartusche schrauben kann. Nur so als Vergleichswerte die beiden bekanntesten Alternativkocher: Markill Peak Ignition mit 1600 Watt & Primus Micronstove Ti 2.5 mit 2400 Watt. So ist es bei der Power des MSR Pocketrocket auch nicht verwunderlich, dass schon nach 3,5 Minuten 1 Liter Wasser kocht.

Verbrauch

Als Gasverbrauch wird beim MSR Pocketrocket 227 g/h angegeben, d.h. mit einer 227 g Gaskartusche kann man eine Stunde lang kochen bzw. in Wasser ausgedrückt, 16 Liter Wasser zum Kochen bringen. Beim Test wurden MSR IsoPro Kartuschen verwendet.

Gewicht

Der MSR Pocketrocket ist recht spartanisch konstruiert. Eine Piezo fehlt an dem Kocher, wie auch sonstiger Schnickschnack, dafür bekommt man einen ultraleichten 85 g schweren bzw leichten Gaskocher.

Mit der beiliegenden Tansportbox aus Plastik kommt man beim Wiegen des MSR Pocketrocket wiederum auf 119 g.

Windschutz

Während ander Aufsteck-Gaskocher keinen Windschutz beiliegend haben, besitzt der MSR Pocketrocket einen 3-elementigen Windschutz, den man mittels Clip am Brennerkopf befestigen kann.

Packmaß

Das Packmaß vom MSR Pocketrocket ist fast keine Erwähnung wert, denn mit 10.2 x 5. x 5.1 cm kann man den MSR Pocketrocket überall verstauen. Anbieten würde sich z.B. der MSR Titan Kettle, in dem der MSR Pocketrocket und eine 227 g MSR IsoPro Gaskartusche hinein passen würde.

Fazit

Kurz und knapp, der Name passt. Der MSR Pocketrocket hat eine Größe gemacht für die Hosentasche und eine Leistung, die einer Rakete würdig ist. Verglichen mit den anderen bekannten Gaskocher ist der MSR Pocketrocket außerordentlich leistungsstark. Bzgl der Effizienz fehlen die Werte der anderen Kocher, um zu sagen, dass der MSR Pocketrocket über die Leistung hinaus am wenigsten verbraucht.

MSR zeigt zumindestens mit dem MSR Pocketrocket, wie man einen kleinen und leistungsstarken Gaskocher herstellt, der zum einen kaum etwas wiegt und dazu noch äußerst klein im Packmaß ist. Mehr kann man von einem Gaskocher nicht erwarten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags:

About the Author

Seit gut 10 Jahren stets ultraleicht auf Tour im hohen Norden und in Südeuropa. Auf Tour ist man selbst als Grammjäger unterwegs und greift dort gern aus Überzeugung zur leichten Ausrüstung und Bekleidung, wobei dies jedoch eher "gemäßigt" praktiziert wird. "Grenzwertige" Experimente im nicht minder interessanten "super-ultralight backpacking"-Bereich finden hingegen meist am Wochenende auf kurzen Touren statt. Das Ergebnis ist hoffentlich eine interessante Mischung aller Facetten des Leichtgewichtswandern auf Ultraleicht-Trekking.

No Replies Yet

Trackback  •  Comments RSS

  1. Molly Farrell sagt:

    Thanks for the great post – I enjoyed reading it! I always enjoy looking at this blog. 🙂

  2. Molly Farrell sagt:

    Thanks for the great info – I loved reading it! I always love your blog. 🙂

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking