Ultraleichte Bekleidung und Ausrüstung für Ultralight Trekking

GSI Halulite Minimalist – Dem Solowanderer leichtes Alu-Kochsystem

Natürlich gibt es leichteres für Solowanderer im Bereich der Outdoorküche, aber verzichtet man auf den Wunsch nach Titan, dann wäre das nachfolgende Alu-Kochsystem aus mehreren Gründen interessant.

Von GSI Outdoor gibt es zahlreiche Kochsysteme, die sich für Grammjäger oftmals mit übertriebener Ausstattung präsentieren. Mag man es leicht, will man nicht noch seperate Tasse, Schüssel und dergleichen mitschleppen, die Zeit des Rotstifts wäre dann gekommen. Das Minimalist kommt dem schon sehr nah, was man sich als optimales Paket vorstellen könnte, ohne dass man wiederum zu überladen auf Tour wäre.

Detaillreich ist das Kochset vom Deckel bis zum Boden und wenn man es nur auf 08/15 Bildern sieht, so übersieht der Betrachter mit Sicherheit das ein oder andere Detail. Für uns ein Grund sich mal fernab den Touren mit dem Set zu beschäftigen.

GSI Halulite Minimalist

Mit dem GSI Halulite Minimalist bekommt man nicht nur ein leichtes Ein-Personenkochset geboten, sondern es bietet rundum alles zum Zubereiten von heißen Getränken und Outdoorverpflegung. Für unter 30 € z.B. im Trekking-Lite-Store, alles in top Qualität und mit viel Liebe zu den Details. Die Details oder auch der Lieferumfang ist äußerst üppig, so üppig, dass man auch schon mal über den Titantopf hinweg blicken kann.

Titantopf wäre zugleich auch das Stichwort um sich mal mit dem Kochtopf des Halulite Minimalist zu beschäftigen. Zum Set gehört ein 0.6 Liter Topf. In der Größe sicherlich mehr eine Tasse als ein vollwertiger Topf zum Kochen, aber wer ohnehin nur Trekking-Mahlzeiten à la Trek`n`Eat unterwegs isst oder sich zuvor seine Speisen im ZipLoc Beutel verteilt hat und daraus essen mag, der ist bei der vorliegenden Größe bestens bedient.

Schon zu oft hat man auf das leichtere Titan verwiesen, aber aus was besteht nun der Topf? GSI nennt es Halulite. Halulite ist nichts anderes als ein unbeschichtetes, hart anodisiertes Aluminium in stabiler und genauso hochwertiger Ausführung, wie man es schon bei Primus, Trangia, Optimus und dergleichen vorgefunden hat. Natürlich ist es schwerer als Titan, aber nimmt man den 96 g schweren Topf und vergleicht es mit der Snow Peak Titanium Single Cup (mit Henkel) in der 600 ml Variante, so trennen beide im Rohzustand 16 g. Leichter würde es natürlich wenn man die Henkel entfernt, aber was bleibt ist der höhere Preis für die Snow Peak Tasse und beim GSI Topf bekommt man für weniger Geld deutlich mehr geboten. Was man sonst noch in dem üppigen Lieferumfang geboten bekommt, dem widmen wir uns nun im Anschluss.

Wer schon mal seine Titantassen vom Hobo oder Dosenkocher entnommen hat, der wird sich sicherlich an die sehr heißen Töpfe erinnern. Zum Handschuh gegriffen und hoffen, dass die Handschuhe durch die Hitze nicht schmilzen, ist oft das übliche Ritual gewesen.  Als kleinstes Teil im Lieferumfang bietet GSI zum Kochset einen kleinen Topfgriff aus Silikon an. Eine kleine Besonderheit an dem Mini Silikon Pot Gripper ist aber auch der eingebaute Magnet, der z.B. dafür genutzt werden soll, um den 12 Gramm leichten Topfgriff beim Kochen mit Gaskocher an die Kartusche zu befestigen. So hat man während des Kochens den Topfgriff immer griffbereit an der Kartusche geparkt und muss diesen nicht unnötig suchen. Gewöhnungsbedürftig ist es natürlich, dass man nun zum Teil in das heiße Wasser greifen muss, wo man trotz Silikon schon leicht merkt, dass es heiß ist. Die Idee selber ist aber so simpel wie auch genial.

Bei der mitgelieferten Neoprenhülle sind die Einsatzmöglichkeiten abwechlungsreicher, denn es bleibt einem und dem jeweiligen Kochverhalten überlassen, wie man sie nutzen mag. Ursprünglich kann man den Topf vom Kocher weg und hinein ins PotCozy stellen. Der Vorteil ist da natürlich, dass man den Topf gut und dauerhaft in der Hand halten kann.

Alternativ kann man aber auch die bereits angesprochenen Zip-Loc, Gefrierbeutel usw. in die Neoprenhülle stecken, umstülpen, Wasser hineinkippen und schon bekommt der Beutel Stabilität durch die Hülle bzw. das Essen bleibt darin länger warm. Auf der Unterseite präsentiert sich ein Gummiboden mit Struktur ähnlich einer Antirutschmatte im Auto.

Durchmesser: 10,7 cm

Tiefe: 117 cm

Volumen: ca. 600 ml

Man muss jedoch nicht nur den Topf als Kochtopf verwenden, denn durch den 42 g schweren Deckel bieten sich auch hier wieder zwei Möglichkeiten, wie man das GSI Halulite Minimalist einsetzen mag. Mittels Neoprenhülle und dem Deckel mit integrierter Durchtrinkfunktion und Gummidichtung wird der 600 ml Topf unterwegs zum Isobecher. Mit der Hülle wird man sich unterwegs nicht mehr die Finger verbrennen. Durch die angesprochene Gummidichtung muss man wiederum den Deckel beim Kochvorgang umdrehen, ansonsten hat man nicht lange etwas vom Deckel. Das gleiche gilt natürlich auch für die 18 Gramm leichte Neoprenhülle, die man selbstverständlich nicht auf dem Kocher beim Kochvorgang nutzen sollte!

Zu so einem Rundumpaket gehört natürlich auch das ultraleichte Besteck. GSI bietet hier einen ausziehbaren Spork aus Kunststoff. Mit 9 Gramm gibt es auch hier nichts zu meckern. Ausgezogen endlich mal eine ordentliche Größe und sicher in der Hand, zusammen gedrückt wiederum klein genug um den Spork inkl. Kartusche, Topfgriff und Gaskocher im Innern des Topfs zu verstauen.

Fazit

Wie oben bereits geschrieben gibt es leichtere Kochsets, auch gibt es andere Konzepte, die nicht weniger interessant sind. Sehr gut gefällt uns am GSI Halulite Minimalist jedoch, dass man für wenig Geld bis auf den Kocher eine komplette Küche bekommt und damit schon sehr leicht touren kann. Kombiniert man das Halulite Minimalist mit einem Dosenkocher oder mit dem Esbit Titankocher hat man direkt ein Setup bei der man inkl. Kocher unter der 200 g Marke bleiben kann.

Richtig luxuriös wird es durch den Deckel und die Neoprenhülle, denn wo hat man schon im Leichtsegment einen Topf aus dem man so komfortabel trinken kann? Das man im Handumdrehen aus dem Topf eine Isotasse machen kann bzw. auch umgekehrt gefällt uns natürlich sehr gut. Genauso gut auch die Idee mit dem beiliegenden Topfgriff. Ob man ihn nun braucht oder ob man mit dem integrierten Magneten nicht zu viel Schnickschnack von Seiten GSI bietet, kann natürlich jeder für sich selbst entscheiden und diesen wie auch die anderen Bestandteile mitnehmen oder Zuhause lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags:

About the Author

Seit gut 10 Jahren stets ultraleicht auf Tour im hohen Norden und in Südeuropa. Auf Tour ist man selbst als Grammjäger unterwegs und greift dort gern aus Überzeugung zur leichten Ausrüstung und Bekleidung, wobei dies jedoch eher "gemäßigt" praktiziert wird. "Grenzwertige" Experimente im nicht minder interessanten "super-ultralight backpacking"-Bereich finden hingegen meist am Wochenende auf kurzen Touren statt. Das Ergebnis ist hoffentlich eine interessante Mischung aller Facetten des Leichtgewichtswandern auf Ultraleicht-Trekking.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking