Ultraleichte Bekleidung und Ausrüstung für Ultralight Trekking

Arc’teryx Cierzo 35 – Leichte Rucksäcke aus Kanada, mehr als nur ein Geheimtipp

Es ist eigentlich recht amüsant wenn seine Gedanken zu der Marke Arc’teryx sammeln will. Dem ein oder anderen geht es vielleicht genauso. Spontan wechseln sich die Gedanken ab, die von sündhaft teuren Artikel, über Vorreiter und qualitativ einwandfrei geht. Thematisch nimmt man die Marke auch eher im Bereich des Bergsport oder der klassischen Trekkingtouren wahr. Richtig „ultralight“ ging es bislang nur immer am Rande. Ein kleiner Geheimtipp sind jedoch die Rucksäcke der Cierzo Familie.

Wenn man die  Backpacks wirklich so einsetzt, wie es Arc’teryx eigentlich vorgibt, raubt man dem Rucksack eine Vielzahl der Einsatzmöglichkeiten, denn ursprünglich sollten die Rucksäcke dafür dienen, dass man das große Ungetüm an Trekkingrucksack im Camp lässt und das Leichtgewicht für die nachfolgende Gipfelbesteigung verwendet. Es ist daher auch so vorgesehen gewesen, dass man den Rucksack im eigenen Deckelfach platzsparend verstauen kann.

Bei einem Volumen von 40 Liter und einem Gewicht von ~550 g ist aber weit mehr drin, als nur eine Tour zum Gipfel, sondern man kann den Tourenrucksack auch dauerhaft nutzen. Für Schottland fiel daher die Wahl auf diesen „kleinen“, denn er bringt eine Vielzahl von interessanten Details mit und lässt genügend Potential übrig.

Arc’teryx Cierzo 35

Die 35 verraten es, der Arc’teryx Cierzo wäre eigentlich ein 35 Liter Rucksack, ca. 40 Liter hat er wenn man das Hauptfach ausreizt und zusätzlich besitzt der Cierzo ein sehr geräumiges Deckelfach. Hauptfach und Deckelfach, gefüllt als Toploader und schon hätte man eigentlich diesen sehr spartanischen Rucksack der Kanadier vorgestellt. Weitere Außentaschen gibt es am Rucksack nicht, d.h. Freunde der Hüfttaschen gehen erst einmal leer aus. Letzteres ist aber nicht schlimm, denn wozu gibt es den MYOG-Trieb. Es gibt zwar fertige Taschen für den Hüftgurt amerikanischer Cottages zum nachrüsten, man selbst schwört jedoch auf die Tatonka Dodger Taschen. Je nach Einsatz wird über den Nylongurt entweder die präparierte Größe „S“ oder eben nur „XS“ gezogen und man hat auf Kosten der eigenen Nähkünste billige Alternativen, die zugleich auch spritzwasserdicht sind. Obwohl es ein Alpinrucksack ist hat man hier jedoch keine störenden Materialschlaufen am Gurt, als Hüftgurt dient lediglich ein 20 mm breites Gurtband.

Äußerlich kann man von der 2. Generation sprechen. War die erste Generation des Arc’teryx Cierzo 35 noch 580 g schwer, wiegt sie nun nur noch 550 g. Sichtbare Änderung kann man bei der Kompression erkennen und die Halterung für Kletterhelm & Co ist auch auf der Strecke geblieben. Wer noch mehr abspecken mag, der nimmt noch das Rückenpolster aus dem Rucksack. Dieses herausnehmbare Schaum-Rückenpolster kann wie gewohnt als Sitzkissen verwenden.

Das Tragesystem ist simpel aber kanntlich vollkommen ausreichend. Es besteht aus dem abnehmbaren Brustgurt, den ultraleichten Schultergurten und dem 2 cm breite Gurtband am Hüftgurt. Die vier Kompressionsriemen, zwei auf jeder Seite, sorgen für einen strammen Rucksack, auch wenn  man ihn mal nicht komplett gefüllt hat. Leider haben die Kompressionsriemen keine Klickschnallen, sonst hätte man sie eventuell auch noch auf der Vorderseite spannen und so noch etwas verstauen können. Auf der Vorderseite hat man jedoch zwei Mikro Daisy Chain, in diesen kann man gegebenfalls noch eine Kordel einflechten und darin ein Netz für die Hardshell, Regenhose oder Außenzelt spannen. Das System aus den beiden Eisaxt-Schlaufen und dem Axthalter mit Klettverschluss an der Mikro Daisy Chain lässt sich den Stöcken anpassen. Den Klettverschluss der Halter lösen und ein oder zwei Ösen tiefer anbringen und schon sind die Z-Poles von Black Diamond auch außen verstaut.

Die geräumige Deckeltasche bietet reichlich Platz für Kleinigkeiten und einen gesonderten Halter für den Schlüsselbund. Rein vom ersten Eindruck zu urteilen ist es mit das größte Deckelfach bei einem Rucksack, welches man bislang entdecken konnte. Verschlossen wird es mit einem wasserdichten RV. Die Materialien am Rucksack sind mit PU bzw. Silikon beschichtet. Es fühlt sich nicht nur äußerst wasserabweisend an, es ist es  auch. Mit einem Blick ins Innere schaut der Rucksack genauso technisch durchdacht aus, wie jede Arc’teryx Hardshell.

Fazit

Der Arc’teryx Cierzo 35 ist mit seinen knapp unter 90 € recht erschwinglich für ein Produkt aus dem Hause Arc’teryx. Nicht wegen dem Preis, sondern vorallem weil man bei Arc’teryx immer etwas sehr durchdachtes erwarten kann, macht den Rucksack so reizvoll. Das Gewicht stimmt und ist mit 550 g für das gebotene nicht zu viel. Die Schultergurte machen im Vergleich zu anderen Gurten einen sehr komfortablen Eindruck und auch die Materialien sind weitaus stabiler, als man es bei dem ein oder anderen Rucksack erleben durfte. Würde man den Cierzo 35 mit anderen Rucksäcken vergleichen, so ist die Haptik ähnlich dem Dyneema® beim Golite Jam oder ION und weitaus umfangreicher in den Einsatzmöglichkeiten als der leichtere ION.

Für die fehlenden Taschen am Hüftgurt gibt es genügend Lösungen. Unser Vorschlag wären die Tatonka Dodger. Der Arc’teryx Rucksack in  Kombination mit diesen Taschen wird in Schottland nun ausgiebig getestet.

Der Artikel wurde uns vom Hersteller oder Shop zu Testzwecken und zur Produktvorstellung zur Verfügung gestellt. Unsere Meinungen & Bewertungen sind jedoch unabhängig von Samples oder Vorgaben irgendeiner Art.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags:

About the Author

Seit gut 10 Jahren stets ultraleicht auf Tour im hohen Norden und in Südeuropa. Auf Tour ist man selbst als Grammjäger unterwegs und greift dort gern aus Überzeugung zur leichten Ausrüstung und Bekleidung, wobei dies jedoch eher "gemäßigt" praktiziert wird. "Grenzwertige" Experimente im nicht minder interessanten "super-ultralight backpacking"-Bereich finden hingegen meist am Wochenende auf kurzen Touren statt. Das Ergebnis ist hoffentlich eine interessante Mischung aller Facetten des Leichtgewichtswandern auf Ultraleicht-Trekking.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Blogverzeichnis blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog VerzeichnisRSS Trekking